Wilde Hilde – Magazin der Stadt Kempten

AKTUELL
ÜBERRASCHEND
WIRKUNGSVOLL
STRATEGIEN UND KONZEPTE
VON GRUPPE DREI
Wilde Hilde – Magazin der Stadt Kempten

WILDE HILDE – KEMPTEN TOURISMUS WIRBT MIT NEUEM TOURISMUSMAGAZIN

„Wenn wir ein neues Magazin erstellen, dann sollte es auf jeden Fall außergewöhnlich sein“, erläutert Stefanie Schmitt, die erst seit wenigen Monaten Leiterin von Kempten Tourismus ist, die Aufgabenstellung. In der Menge an kommunalen Werbe-Produkten herauszustechen und dabei einen nachhaltigen Wiedererkennungsfaktor schaffen, so lautete dann auch die hoch gesteckte Aufgabe.

Unterstützung holten sich die Tourismusverantwortlichen dazu bei der Experten-Agentur GRUPPE DREI aus VS-Villingen. „Überzeugt hat uns hier nicht nur die ausgewiesene Expertise in der Vermarktung touristischer Einheiten“, erklärt die Kemptener Tourismus-Leiterin. „Vor allem haben wir in dem Konzept ‚Wilde Hilde’ sehr viel Zukunftspotential erkannt. Als historische Figur steht Hildegard für die imposante Geschichte Kemptens.

 

Wir wollen mit dem Magazin aber gleichzeitig immer eine Brücke in die Gegenwart und Zukunft schlagen, insbesondere die Römerstadt von einer überraschenden und anderen Seite darstellen, das auf charmante, witzige und inspirierende Art.“

Auf 46-Seiten können sich Interessierte nun über ganz verschiedene Themen, Sehenswürdigkeiten, Persönlichkeiten, Insiderinformationen und Highlights der Stadt informieren. Von einer Vieh-Auktion aus Sicht eines Stiers über eine Kneipentour bis hin zu „Call Kempten“ – eine akustische Möglichkeit Einblicke in den Arbeitsalltag eines technischen Mitarbeiters vom CamboMare zu erhalten – ist ganz Unterschiedliches dabei. Titelstory und Aufhänger im ersten Magazin: Die Seele als regionaltypische Backspezialität, die Bekanntheit weit über die Grenzen des Allgäus erreicht hat.

Zusätzlich gibt ein umfassender Veranstaltungskalender einen Ausblick aufs kommende Jahr. Die Rubriken „ziemlich beste Shopping-, Einkehr- sowie Freizeittipps stellen beteiligte Magazinpartner in den Fokus.

Künftig ist einmal pro Jahr eine neue Auflage geplant: „So haben wir genügend Stoff und Geschichten, um unsere ‚Wilde Hilde’ auch immer wieder spannend zu halten, ebenso ergeben sich Potentiale im Bereich von Produktentwicklungen“, lässt Schmitt wissen.

Das Magazin „Wilde Hilde“ ist kostenlos erhältlich. Weitere Informationen rund um die Wilde Hilde unter www.kempten-tourismus.de

Die Übersicht aller Referenzen finden Sie hier