Produktentwicklung

Big Text: 
Einmalige Produkte
als Basis für eine
erfolgreiche Kommunikation
Small Text: 
Produktentwicklung
Produkt Innovation
Produktlebenszyklus

Produkte machen den Unterschied

Klassische Angebote, Pauschalen und Dienstleistungen touristischer Destinationen, Städte und Standorte sind nicht nur austauschbar, sondern im Überfluss vorhanden. Aus dieser Tatsache resultieren oftmals schwache Buchungszahlen und eine insgesamt geringe Wahrnehmung.

Auch in der Kommunikation spielen Produkte mit Alleinstellungsmerkmalen eine entscheidende Rolle. Ansonsten erzielt die häufig aufwendige Produktkommunikation wenig Erfolge. Daher ist jeder Standort bzw. jede Destination gefordert immer wieder neue Produkte zu entwickeln.


Was sind Produkte für einen Standort, eine Stadt oder eine touristische Destination?

Der Produktbegriff umfasst nachstehende Aspekte:

  • Buchbare Produkte: Erlebnisbausteine, -pauschalen, Einzelleistungen
  • Zusatzprodukte: Services und Dienstleistungen
  • Infrastrukturelle Produkte: Rad- und Wanderwege
  • Digitale Produkte: Anwendungen vor Ort etc.
Bereich 2 Bild: 
Bereich 3 Text: 

Was zeichnet wirkungsvolle Produkte aus?

Aufgrund der Markttransparenz und der veränderten Anspruchshaltung der Zielgruppen ergeben sich neue Anforderungen an die Produktentwicklung. Demzufolge zeichnen sich zukünftige Produkte durch nachstehende Merkmale >aus:

Darüber hinaus empfiehlt sich eine passende Vertriebsstrategie.


Welche Ziele verfolgt die Produktentwicklung?

Zusammenfassend liegt der Fokus in der Produktentwicklung auf der Konzeption relevanter, konsistenter, zielgruppenorientierter Markeninhalte.
Folgende Zielsetzungen können mithilfe einzigartiger Produkte erreicht werden:

  • Markenbekanntheit bzw. Aufmerksamkeit
  • Kundenbindung bzw. Markentreue
  • Umsatz bzw. auch Up- / Cross-Selling
  • Kundengewinnung

 

Was ist ein Produktlebenszyklus?

Jedes Produkt durchläuft verschiedene Phasen – von der Idee bis zum Ausscheiden aus dem Markt. Der nachstehende Produktlebenszyklus beschreibt Produkte anhand ihres Marktalters. Anhand dieses Verlaufes lassen sich wichtige Erkenntnisse ableiten, auch was die Wettbewerbssituation betrifft. Spätestens in der sogenannten Sättingungsphase sind Verantwortliche angehalten, zu reagieren – entweder das bestehende Produkt anzupassen oder neue marktgerechte und zielgruppenorientierte Leistungen zu entwickeln.
 

Bereich 3 Bild: 
Bereich 4 Text: 

Wie verläuft ein Produktentwicklungsprozess?

Kurzanalyse

  • Kick-Off | Projekt-Sitzung: Ausgangssituation, Rahmenbedingungen, Zielsetzungen, Zielgruppendefinition etc.
  • Betrachtung des bestehenden Leistungsportfolios wie etwa Angebote, Services, infrastruktureller Produkte wie Rad- und Wanderwege, Zertifizierungen etc.
  • Beleuchtung des mit der Markenstrategie verbundenen Kundennutzens


Workshop
Durchführung eines Workshops mit den Projektbeteiligten sowie definierten Anspruchsgruppen:

  • Kurzpräsentation des Fremdbildes
  • Impulsvortrag zum Thema zeitgemäßer Produktentwicklung
  • Kreatives Erarbeiten verschiedener Produktsegmente
  • Zusammenfassendes Fazit

 

Konzeption
Konzeption marktrelevanter und zielgruppenorientierter Produkte

  • Ausführliche Darstellung essentieller Produkte
  • ...


Umsetzung
Realisation ausgewählter Produkte Kundenspezifisch zu definieren, u.a.

  • Begleitung und Koordination
  • Visuelle Umsetzungen
  • Produktkommunikation
  • Vertriebsstrategie



 

Bereich 5 Text: 

Welche Vorteile hat der Standort / die Destination aus neuen Produkten?

  • Stärkung des eigenen Profils
  • Verbesserung der Marktsituation
  • innovativer Beteiligungsprozess unter Berücksichtigung interner Anspruchsgruppen
  • Förderung des bestehenden Netzwerkes
  • schrittweise erweiterbares Zukunftsprojekt
  • Projekt als Frühwarnsystem
  • Steigerung der Innovationskraft


Mit welchen weiteren Marketingprodukten ist Produktentwicklung kombinierbar?

Produktentwicklung ist flexibel integrierbar in bestehende oder umgesetzte Projekte:

Störer 2: 

GRUPPE DREI - Ihr Partner für markenkonforme Produktentwicklung
in Villingen-Schwenningen und Gießen.
Vereinbaren Sie gleich Ihr unverbindliches Erstgespräch.

Christine Ecker
c.ecker@gruppedrei.com